Psychologische Beratung

‚fachkundige Partnerschaft auf Zeit‘

 

Zu ihren Prinzipien gehören auf der einen Seite die volle Freiwilligkeit des Rat- und Hilfesuchenden beraten bzw. behandelt zu werden und aktiv mit dem Berater zusammenzuarbeiten, auf der anderen Seite die volle Verschwiegenheit des Beraters hinsichtlich dessen, was ihm anvertraut wird. Da in der Regel Ziel der Beratung nicht die Erteilung eines konkreten Rats ist, bemüht sich der Berater mit dem Rat und Hilfesuchenden gemeinsam um die Klärung der Ursachen seiner Schwierigkeiten, Probleme oder Konflikte und versucht, ihm sowohl eine Verstehens- und Orientierungshilfe zu geben als auch Entscheidungshilfe zu vermitteln. Gemeinsam werden Möglichkeiten zur Problemlösung gesucht. Damit ist es ein Ziel der Beratung über den aktuellen Bereich des jeweiligen Anlasses hinaus den Rat- und Hilfesuchenden ein Stück mündiger und lebensfähiger zu machen und ihm mehr persönliche Freiheit zu vermitteln. Die Erreichung dieses Zieles setzt eine Ich-Stärkung voraus. Damit leistet die Beratung gleichzeitig einen Beitrag zur Demokratisierung der Gesellschaft.

Kernpunkte der Psychologischen Beratung

  • befasst sich mit Daseinsbewältigungsfragen,
  • ist (therapie-)schulenübergreifend,
  • legt ein interdisziplinäres Wissenschaftsverständnis zugrunde und
  • kann einzeltherapeutische, beraterische, sozialfürsorgerische, sozialpädagogische oder pädagogische Aktivität sein.

Psychosoziale Beratung fokussiert Fragestellungen und Problemlagen, die sowohl aus der Auseinandersetzung mit den komplexen, widersprüchlichen und teilweise unvorhersehbaren Ereignissen und Anforderungen der alltäglichen und arbeitsweltlichen Lebensgestaltung als auch aus den darauf bezogenen Einschätzungen, Bewertungen und Sinngebungen durch die Ratsuchenden und deren Umfeld entstehen. Anders gewendet: Psychosoziale Beratung befasst sich mit der Gestaltung der individuellen und gemeinsamen (Paar, Familie, Gruppe) Lebensführung. Gestaltung von Lebensführung beinhaltet grundlegend auch die Schaffung von biopsychosozialer Gesundheit und Lebensqualität.

Unter diesem Verständnis muss sich professionelle Beratung mit der Gestaltung der individuellen Lebensführung befassen, mit der Befähigung zur

  • Gestaltung eigener Bedürfnisse und Lebensziele,
  • Bewältigung von Erwartungen und Anforderungen aus dem Leben in zwischenmenschlichen Beziehungen,
  • Bewältigung von Anforderungen der Arbeitswelt,
  • Auseinandersetzung mit den Bedingungen und Anforderungen aus dem gesellschaftlichen und sozialkulturellen Leben und dessen Institutionen.

Beratung begründet sich damit im Spannungsfeld zwischen Individuum und komplexen und z. T. auch widersprüchlichen gesellschaftlichen Strukturen und Prozessen.

Notwendig wird somit eine differenzierte Erfassung und Betrachtung der wechselseitig wirkenden Prozesse aus

  • den vielschichtigen, oft widersprüchlichen lebens- und arbeitsweltlichen Strukturen und Ansprüchen und
  • der Art, wie betroffene Individuen diese subjektiv wahrnehmen, erleben und damit umgehen, sowie
  • den individuellen Erwartungen und Vorgehensweisen im Hinblick auf die Erfüllung von eigenen Bedürfnissen, Zielsetzungen und Lebensvorstellungen.

Im Wesentlichen geht es darum, solche Parameter und ihre Wechselwirkungen herauszuarbeiten, die förderliche oder hemmende Auswirkungen auf die Lebensgestaltung und die Schaffung von Gesundheit und Lebensqualität haben.

Aufgabengebiete der Beratung der Psychologischen Beratung

 

 

Ablauf des Beratungsprozesses

Der Beratungsprozess läuft immer nach folgenden Phasen ab:

  • Gesprächseröffnung und Orientierungsphase (Ansprechen des Problems, der Situation, Aufbau einer Arbeitsbeziehung, Zieldefinition, Informationssammlung),
  • Problembearbeitungsprozeß bzw. Klärungs- und Veränderungsphase (Erarbeitung von Erklärungs- und Bewältigungsmöglichkeiten, Reflexion, Suche nach Alternativen, Anstöße zur Entscheidungsfindung),
  • Gesprächsabschluß bzw. Bewertungs- und Abschlußphase (Bewertung der Arbeit, Begleitung von Veränderung und Entscheidung, Evaluation der Wirksamkeit).

Mach Dir selbst ein Bild und nimm unser Angebot für ein Erstgespräch an. Dieser Termin bietet die Möglichkeit eines gegenseitigen Kennenlernens und dient Dir in erster Linie zur Information über mögliche Vorgangsweisen sowie der Abklärung der für Dich infrage kommenden Formate. Bei Buchung eines Erstgesprächs werden Dir die Kosten für diesen Ersttermin gutgeschrieben.

 

  Zu den Angeboten für Unternehmen

 

Preise und Termine für private Klient*innen:

Kontakt aufnehmen

 

Quellenverzeichnis:
Schubert, F.-C., et al: Beratung. Grundlagen – Konzepte – Anwendungsfelder. Reihe: Basiswissen Psychologie, herausgegeben von Kritz, J., Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, 2019

Video- und Bildquellenangabe sowie Bildlizenzen für diese Seite:
© MA-Art e.U. Miriam Auer, sowie Bilder unter Pixabay Lizenz